Alle Artikel in: Fotografie

Projekt Blütenmehr

Heute beginne ich ein sehr anspruchsvolles Vorhaben – mein „Projekt Blütenmehr“. Und wenn Du Dich jetzt fragst, warum und das dann auch noch so krumm und falsch geschrieben ist – die Antwort ist ganz einfach: weil es dazu weder auf Google noch auf Instagram entsprechende Treffer gibt. Aber das werde ich in den nächsten Wochen und Monaten ändern!

Fotos Friedhof

Bilder meiner Friedhofsspaziergänge bei AdobeStock Ich hatte ja bereits an anderer Stelle darüber berichtet, dass ich schon als Schüler mit dem Kunst-Leistungskurs viel auf dem Alten Friedhof in Darmstadt unterwegs war. Damals habe ich gelernt, dass im Gegensatz zu Papier und Bleistift ein Fotoapparat das Werkzeug meiner Wahl ist: Fotos Friedhof.

Goldener Oktober - gelbes Laub vor blauem Himmel

Goldener Oktober

Über den Sommer 2018 wird sich niemand wirklich beschweren wollen. Er fing früh an, gefühlt im April, und ging mit höchst sommerlichen Temperaturen bis weit in den September. Und jetzt – Stand 10.10. – geht es nahezu übergangslos weiter mit einem sensationellen Herbst, ob der Farbigkeit des Laubes auch Goldener Oktober genannt. Ich freue mich wie Bolle! Nicht nur wegen den wunderschönen Farben des Herbstlaubes,

Neid und Missgunst kostenlos

„Neid und Missgunst für 99 €“ – so oder so ähnlich warb Sixt mal vor rund 20 Jahren für ein Miet-Cabrio. Gewagt, aber einprägsam – wie man sieht. Nun bin ich aber nunmal ein eher visueller Mensch. Und in der glücklichen Situation, mich seit Tagen einer Unmenge von neuen, großartigen Motiven ausgesetzt zu haben. Die Aufgabe heißt demnach: wenig fotografieren und noch weniger posten! Leichter gesagt…

Kommunikation gestern - heute

Kommunikation gestern – heute

Kommunikation gestern – heute: Ab und an plaudere ich ja auch ganz gern aus dem Nähkästchen. Das muss ich nicht groß vorbereiten – denn das habe ich schon so oft gemacht. Ganz großes Tennis, wenn ich dann dabei für meine Authentizität und Glaubwürdigkeit gelobt werde! Das gefällt mir dann schon. Werbung ist Müll Ich beginne meist mit den Anfängen meiner eigenen Selbstständigkeit – Anfang der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts – zwischen Mode und Fotografie – und wie es dazu kam, eine Werbeagentur zu gründen. Wie stolz meine Mutter war, dass ihr Sohn nun eine Werbeagentur hatte.