Alle Artikel mit dem Schlagwort: Blog

Warum bloggst Du?

Die Frage „Warum bloggst Du?“ stell‘ ich mir mittlerweile auch öfters mal. Oft nach Feierabend, im Zug, auf der Terrasse, des Nächtens und auch jetzt – oft, wenn andere ihre Zeit anders nutzen. Andere arbeiten an ihrer Karriere, töpfern, lernen „Atmen in der Toskana“ oder wenigstens „Zeichnen mit veganen Wasserfarben“, topfen Blumen ein oder schauende Fach nur Fußball… Ich fotografiere halt gern und schreibe hier seit fünf Jahren ein öffentliches Tagebuch im

„Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden“

„Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden“ – Das ist nur ein Zitat auf der neuen Webseite eines innovativen Unternehmers. Nein, die Homepage ist (leider) nicht von uns. Aber auch die vermeintlich schönsten Webseiten haben einen Haken! Sie zeigen via world-wide-web der ganzen Welt, wie der Betreiber so unterwegs ist… Welchen Eindruck macht es auf Dich, wenn unter Aktuelles steht: „Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden“?

Wann schreibst Du Deine Beiträge?

Immer wieder mal werde ich – meist von sehr lieben Menschen im „echten“ Leben – gefragt, woher ich eigentlich die Zeit habe, auch noch Beiträge für die Worschtsupp zu schreiben. Ja, so als Unternehmer ist man ja Zehnkämpfer an allen Fronten, dann auch noch die Kunden, Mitarbeiter etc. Zeit ist für alle bekannter Mangel! Meine ersten Antworten sind einfach, kommen wie aus der Pistole geschossen:

Startseite blog.worschtsupp.com

Warum heißt dieser Blog worschtsupp?

Warum heißt die Worschtsupp worschtsupp? Ganz einfach. Bei einem damaligen Mitarbeiterstamm aus Hessen und Pfälzer wurde „Worschtsupp“ bei Jürgen Wolf Kommunikation im schönen Mühltal vor den Toren der Wissenschaftsstadt Darmstadt intern zu einem Sammelbegriff für alles,

Erstes Zeugnis Soziale Medien: Fächer

Nach den Kopfnoten – bei denen komischerweise schon in der Grundschule immer nur die anderen sehr gut abgeschnitten haben – kommen wir jetzt zum spannenden Teil meines Zeugnisses nach dem ersten Jahr in der Soziale Medien Schule, zu den einzelnen Fächern (Andere würden jetzt von Kanälen sprechen). Zugegeben – ich Streber habe fast alle Fächer gleichzeitig belegt. Aber so bin ich halt: lieber viele Erfahrungen (in allen Kanälen) in sportlich kurzer Zeit machen, als der breiten Masse folgen und