Alle Artikel in: Große Stunden

Haushaltsauflösung

Heute ging ich also – gemeinsam mit meiner Familie – meiner gesetzlichen Pflicht nach, den Haushalt meiner verstorbenen Mutter aufzulösen: Haushaltsauflösung. Gestorben ist meine Mutter am 7. Januar. Die Zeit bis zu ihrer Trauerfeier am 19. Januar haben wir ganz bewusst für uns, unsere Trauer und das Gedenken an meine Mutter einschließlich Planung und Organisation ihrer Trauerfeier genutzt.

Jürgen grantelt – derjuergengrantelt

Manchmal bin ich ein bisschen schräg drauf. Nicht so depressiv oder so. Aber da geht mir irgendetwas mächtig auf den Sack. Und wenn ich diese Gedanken und Überlegungen dann aufschreibe, fühl‘ ich mich wie ein Miesepeter oder Nieselprim. Weil der Jürgen grantelt passiert es – derjuergengrantelt ist geboren.

Neid und Missgunst kostenlos

„Neid und Missgunst für 99 €“ – so oder so ähnlich warb Sixt mal vor rund 20 Jahren für ein Miet-Cabrio. Gewagt, aber einprägsam – wie man sieht. Nun bin ich aber nunmal ein eher visueller Mensch. Und in der glücklichen Situation, mich seit Tagen einer Unmenge von neuen, großartigen Motiven ausgesetzt zu haben. Die Aufgabe heißt demnach: wenig fotografieren und noch weniger posten! Leichter gesagt…

Neuer Onlineshop – Amazon oder was?

Dem geneigten Leser wird bekannt sein, dass ich in einer Agentur für Marketingkommunikation mit Namen „Jürgen Wolf Kommunikation“ arbeite und der eine oder andere wird sich auch mal die Firmenhomepage angesehen haben und kommt jetzt mit der Frage um die Ecke: Neuer Onlineshop – Amazon oder was soll das?

7 goldene Regeln, Deine Veranstaltung garantiert in die Tonne zu kloppen

7 goldene Regeln, Deine Veranstaltung garantiert in die Tonne zu kloppen Vorgestern um 15:03 Uhr erhielt ich eine E-Mail, die mich zu folgendem Beitrag inspiriert hat: 1. Kanal Wähle wenige, möglichst unpersönliche Kommunikationskanäle. Bei mehr als 4.000 Empfängern empfiehlt sich die portooptimierte Info-Post. Da sieht jeder gleich: Massenware. Ein E-Mail-Newsletter ist auch nicht schlecht. Noch billiger, noch massenwariger. Aber…

Ballanceakteur

Jobs waren gestern – heute zählen Kompetenzen

Jobs waren gestern – heute zählen Kompetenzen Früher mussten Werbeagenturen eigentlich nur dafür sorgen, dass Unternehmen gut da standen. Produkte und Dienstleistungen wurden hübsch gemacht und möglichst vielen bekannt gemacht, damit ein Teil von ihnen diese sogar toll fanden und kauften. Wir erinnern den klassischen Markendreiklang: Bekanntheit – Sympathie – Verwendung. Laut Lehrbuch im optimalen Verhältnis von 4 : 2 : 1. Ender der 80er, Anfang der 90er Jahre waren Agenturen richtig cool! Dort – bestenfalls im Frankfurter Westend – zu arbeiten war

Reiseplanung zur Messe ist kein Spaß

Reiseplanung zur Messe ist kein Spaß – ich schwör’s Messebesuche sind für mich so alt wie meine Selbstständigkeit selbst. Sogar noch älter: Ich habe schon während meiner Ausbildung zum Industriekaufmann Anfang der 80er Jahre Urlaub bei meiner Ausbildungsfirma genommen, um deren Modenschauen auf Messen zu fotografieren. Anfangs dachte ich sogar, während der Messezeiten wären Hotels

Geburtstagskorb für den Kräutergarten

Kalter Entzug zum Update 5.4

Kalter Entzug zum Update 5.4 Gestern war ich off. Richtig OFF. Meinen 54. Geburtstag habe ich ohne ernstzunehmende Unterstützung technischer Hilfsgeräte gemeistert: Kein Händie, kein Tablet, keinen Computer. Abschalten durch Ausschalten! Quasi: Kalter Entzug zum Update 5.4 Dafür Kerzen auf dem Geburtstagskuchen ausgepustet,