Internet, Online, Psychologie, Soziale Medien
Schreibe einen Kommentar

Guter Mann, der Dr. Google

Jeder zweite mit psychischen Problemen informiert sich erst mal im Internet – Dr. Google quasi als erste Meinung.
Alarm ist angesagt,

wenn internationale Studien das Internet als fehlerhaft und unvollständig anzählen.
Entwarnung in Deutschland. Ein Forscherteam hat 20 Portale (darunter, Wikipedia, NetDoktor, Apotheken-Umschau) und Webseiten von Kliniken, Ärzten und Betroffenen analysiert.
Und siehe da: die meisten Informationen sind fehlerfrei und aktuell. Und die Nichtregierungsorganisationen schneiden sogar noch besser ab als Kliniken und Laien.
Und was soll dann die Panikmache oben genannter „internationaler Studien“?

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt 😉

(Psychologie Heute, 1.14, S. 58)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.