Allgemein, Internet, Kosten, Soziale Medien, Strategie
Schreibe einen Kommentar

Wie lange dauert Social Media?

ZeitaufwandIn vielen Unternehmen sind Soziale Medien angekommen und werden über Facebook Pages, Corporate Blogs und Twitter Accounts sowie weitere Kanäle Tag für Tag  genutzt.
Aber wie viel Zeit muss ein Unternehmen denn für dieses Engagement planen und an Ressourcen bereit stellen?Zu den bekanntesten Sozialen Netzwerken kommen weitere wichtige Anbieter hinzu: XING als sehr beständiges Netzwerk, Pinterest als sehr neues Netzwerk und LinkedIn als Netzwerk mit einem soliden Wachstum in den letzten Monaten. Und es werden ständig mehr…
Ein Unternehmen sollte nun (s)ein Social Media-Marketing definieren, damit  sämtliche Aktivitäten schnell Früchte tragen.
Hier ist es notwendig die Personal- und Zeitressourcen zu planen und entsprechend bereitzustellen. An dieser Stelle sei erwähnt, dass Social Media am Ende des Tages doch Geld kostet!

Sorry – aber so viel Ehrlichkeit muss sein. Denn wir wissen alle: „Zeit ist Geld“. Natürlich ist Social Media-Marketing als direkte Kommunikation nicht zu 100% planbar, jedoch gibt es einige Eckdaten, deren Beachtung eine recht solide Planung erlaubt.

Am Anfang darf man mit Social Media in den Abteilungen IT, Vertrieb und PR starten, jedoch ist es nicht allein Thema dieser Mitarbeiter. Sinnvoll wird das Zusammenspiel aller Abteilungen, und mit ins Boot nimmt man neben der Kundenbetreuung natürlich auch den Vertrieb, das Retouren-/Reklamationsteam und und und…
Die IT mal außen vorgelassen und mit dem Wissen, dass in der klassischen PR eine Information der Interessenten und Kunden als Einwegkommunikation erledigt wird, können sich Vertrieb und die Kundenbetreuung im Dialog mit Kunden und Interessenten perfekt darstellen und Ihre Marke und Produkte kommunizieren.

Bei der Planung der Social-Media-Aktivitäten betrachtet man fünf verschiedene Bereiche:

Gespräche verfolgen – ca. 15 Minuten täglich

Inhalte in die verschiedenen Portale verteilen – ca. 20 Minuten täglich

Dialoge verfolgen und daran teilnehmen – ca. 30 Minuten täglich

Inhalte erstellen inkl. Recherche und Texten– 3–5 Stunden pro Woche

Networking zur Generierung von Fans / Followern – ca. 5-10 Stunden pro Woche

Dieser Zeitaufwand ist eine grobe Orientierungshilfe und wird sich je nach eigenen Anforderungen und/oder Erwartungen an die eigenen Social Media-Aktivitäten nach oben oder unten verändern.
Es ist jedoch eindeutig, dass Social Media und ein entsprechendes Marketing personell und zeitlich sauber geplant sein will und nicht „mal eben neben her“ gemacht werden kann!

Zusammenfassend kann man festhalten, dass man sich nur in diesen sozialen Medien aufhalten sollte und muss, in denen die Zielgruppe auch unterwegs ist. Diese Zielgruppe und die sich daraus ergebenen Ziele müssen klar definiert werden, damit eine Motivation auf beiden Seiten aufgebaut und/oder erhalten wird. Wir brauchen eine soziale Identität, die dann auf allen Plattformen authentisch wiedergegeben wird. Qualität ist mehr wert als Quantität, und da hilft es für die verschiedenen sozialen Medien, die man bespielt, jeweils exklusive Inhalte zu verteilen. Durch die Anregung zur Diskussion mit offenen Fragen oder gar Umfragen wird der Dialog angeregt. Dabei muss man offen sein für Kritik, auch für negative Kritik, und besonders mit dieser muss professionell umgegangen werden. Am Ende sei noch erwähnt, dass man sich sogenannter Social Media-Tools bedienen darf und sollte, die einem Unternehmen einen guten Überblick geben, wie sich die eigene Strategie verwirklicht und wie Unternehmen auf Ihre Fans wirken bzw. was Fans und Nicht-Fans über das Unternehmen kommunizieren.

 (Danke Jan für den tollen Input zu diesem Beitrag 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.