Allgemein, Design, Internet, Praxis trifft Theorie, Soziale Medien, Strategie, Werbung
Schreibe einen Kommentar

Wann ist die eigene Homepage zu alt?

20140218-012628.jpgKeine Ahnung!

Das kommt – wie immer – auf den Einzelfall an.
(Ihr kennt das 😉
Aber den kenne ich ja nicht.
Noch nicht.

Also stelle ich hier FÜNF FRAGEN (und freue mich auf Beantwortung):

1. FĂŒhlst Du Dich [als Unternehmer und/oder der/die im Impresssum genannte(r)] so richtig richtig wohl mit dem, was da so in Deinem Namen geschieht?

2. Finden die Besucher der Webseite bei Dir Dinge (Inhalte!), die sich von den Deiner Wettbewerber markant unterscheiden?

3. WĂŒrdest Du, als Besucher Deiner eigenen Webseite – im Vergleich zu denen der Wettbewerber – spontan und eindeutig die Entscheidung zu Gunsten Deiner Firma fĂ€llen?

4. Haben Deine Onlineseiten markante (kontinuierliche) Zuwachsraten?
Das können je nach Angebot und Branchenherkunft 500 oder 5.000 Besucher, 50 oder 500 Fans sein…
(Pro Monat!)

5. Ist der Onlineauftritt schon im Web 3.0 angekommen?

NatĂŒrlich – und ich mag hier ja niemanden vorfĂŒhren – ist die Antwort:
Wenn Du auch nur eine Frage mit NEIN beantwortest weißt Du:
Alarm!

Aber eigentlich ist Dir das ja auch nicht neu. So im Grundsatz: kalter Kaffee.
Und jetzt?
Deiner Web-Agentur Bescheid geben, aber Holla!
Oder den Wolf anrufen, Durchwahl: 06151 36094-12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Daten werden gemĂ€ĂŸ unserer DatenschutzerklĂ€rung erhoben und verarbeitet.