Akquisition, Bestatter, Große Stunden, Praxis trifft Theorie, Psychologie, Strategie
Schreibe einen Kommentar

Interessenkonflikt „Man kann nicht zwei Herren gleichzeitig dienen“

Zuletzt aktualisiert am 11. April 2019 um 15:47

Interessenkonflikt „Man kann nicht zwei Herren gleichzeitig dienen“ – zumindest nicht am gleichen Ort…

 

Lieber H.,

vielen Dank für Deine Anfrage. Wir haben uns darüber sehr gefreut und haben auch gleich einen groben Plan ausgeheckt, um den Job kalkulieren und das Angebot erstellen zu können. Wir hatten auch schon erste, großartige Ansätze…

Aber auf den zweiten Blick fiel auf, dass wir – wenn wir „alles geben“, wie es unsere Art ist – bei einer Umsetzung Deines Projekts Interessen eines anderen Kunden nicht nur tangieren, sondern sogar beeinträchtigen.

Als Dienstleister ist mir die Bibel Wurscht in der es bei Matthaeus 6:24 heisst „Man kann nicht zwei Herren gleichzeitig dienen“.
Wir können (und müssen) mehreren Herren (und Damen) dienen, sogar gleichzeitig, aber – nicht am gleichen Ort oder besser: Es darf in den Aktionsradien keine Schnittmengen geben.
Und das wäre hier eindeutig der Fall.

Deshalb werden wir Dir kein Angebot machen!

Verdammte Axt! Es wäre so schön gewesen…
Du hattest nahezu alle Positionen unserer Neukunden-Checkliste mit Bravour bestanden:

  • Lokalisierung „Kunde“ (Kontakt oder Entscheider) – Check
  • Lokalisierung „Budget“ (wer entscheidet über Ressourcen) – Check
  • Bedarf/Ernsthaftigkeit der Anfrage (strategisch aus Agentursicht: Braucht der Kunde das? Sind Ziele definiert und erreichbar? Kosten-/Nutzen-Analyse, Taugt Job/Kunde als Referenz? – Check
  • Ernsthaftes, verständliches Kundeninteresse – Check
  • Sympathie der involvierten Mitarbeiter – Check
  • Mitarbeitsfähigkeiten des Kunden – Check
  • Mitarbeitsinteresse des Kunden – Check
  • etc. pp.

Aber leider fehlt der „Check“ bei der Prüfung möglicher Korrelationen der Interessen bestehender Kunden.
Und deshalb müssen wir Dir zum heutigen Zeitpunkt leider absagen: Keine Angebot, keine Zusammenarbeit.

PS
Wir hätten bestimmt geile Leistung geliefert – ist ja für uns thematisch ein Heimspiel – und gegen weitere Honorare habe ich ja prinzipiell auch nix.

Kategorie: Akquisition, Bestatter, Große Stunden, Praxis trifft Theorie, Psychologie, Strategie

von

Jürgen Wolf

Mein Blog trägt nicht ohne Grund den Zusatz: aus-dem-Leben-eines-fast-ALLES-ein-bisschen-KÖNNERS. Ich gehöre zu den Autodidakten, die alles erst einmal selber machen müssen, um zu verstehen, was wie geht, wer was u. U. besser kann und resultierend was wie lange dauert und kostet. Klingt anstrengend – ist es auch. Aber macht enorm fit und verbindlich. Ich weiß, wovon ich rede. Und das mögen Kunden, wenn sie mich was fragen und schnell eine anständige Antwort kriegen ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.